Unabhängige Honorarberatung, Finanzberatung, Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge und Vermögensverwaltung

Wir sind ein auf Finanzberatung und Vermögensverwaltung spezialisiertes Unternehmen, mit dem Ziel den herrschenden Verhältnissen in der Finanzbranche mit einem neuen Konzept der Anlageberatung entgegenzutreten.. Außerdem bieten wir Rechtsdienstleistungen und Versicherungsmathematik zur betrieblichen Altersvorsorge für Unternehmer/innen aus einer Hand! Weil wir in der Beratung keinen Interessenkonflikten unterliegen, unterscheiden wir uns von 99% aller Finanzberater und Vermögensverwalter im Großraum Stuttgart und deutschsprachigen Raum.

Wir verfolgen bei der Finanzberatung und Vermögensverwaltung einen wissenschaftlich orientierten, prognosefreien Investmentansatz, der vereinfachend oft als “passives Investieren” bezeichnet wird. In unserer Anlagestrategie nutzen wir zusätzlich die Renditefaktoren des Fama/French 3-Faktoren Modells, um ein Portfolio zu erstellen, das von sämtlichen am Markt erzielbaren Renditen profitiert. Basierend auf kostengünstigen ETFs und Indexfonds, investieren wir in ein global diversifiziertes Portfolio mit einem optimalen Risiko-Rendite-Verhältnis.

Wie sollte eine unabhängige Vermögensverwaltung und Finanzberatung heute aussehen, damit sie für beide Seiten – für Finanzberater und Kunden/innen zum Gewinn wird? Die Antwort gibt Ihnen die Honorarberatung. Bei diesem Geschäftsmodell bezahlen Sie Ihren Finanzberater (Honorarberater) wie Ihren Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dadurch werden wir zu Ihrem vertrauensvollen Ansprechpartner und können Ihnen mit unserem Know-how zur Seite stehen, ohne Interessenkonflikte. Wir haben alle Freiheiten und Möglichkeiten, Investmentfonds, ETFs und Finanzprodukte etc. allein in Ihrem Interesse zu analysieren und auszuwählen.

Durch das zum 01.08.2014 in Kraft getretene Honorarberatergesetz ist die Honorarberatung gesetzlich garantiert. Sie können also sicher sein, dass wir ausschließlich von Ihnen vergütet werden und keinerlei Provisionen vereinnahmen. Die Begriffe “Honorar-Anlageberater” (Zulassung nach §32 KWG, Aufsicht BaFin) und “Honorar-Finanzberater” (Zulassung nach §34h GewO, Aufsicht IHK) sind gesetzlich geschützt. 

Sie sollten bei der Auswahl eines Honorarberaters darauf achten, dass eine Zulassung als Honorar-Finanzanlagenberater (§ 34h GewO), Honorar-Anlageberater (§ 93 Abs. 1 WpHG) und/oder Versicherungsberater (§ 34d Abs. 2 GewO) vorliegt. Nur bei diesen Zulassungen ist per Gesetz eine Annahme von Zuwendungen, wie zum Beispiel Provisionen gesetzlich verboten. Hat der Finanzberater/in hingegen eine Zulassung als Finanzanlagenvermittler (§ 34f GewO), Versicherungsvermittler / Versicherungsmakler (§ 34d Abs. 1 GewO) ist dies nicht gewährleistet. Auch kommt es häufig vor, dass eine gleichzeitige Zulassung als Honorarberater und Vermittler besteht, auch hier sind Interessenkonflikte vorprogrammiert und eine saubere Trennung von Honorarberatung gegenüber Provisionsvermittlung nicht gewährleistet. Am besten Sie prüfen den Berater/in oder Vermittler/in persönlich im Vermittlerregister unter https://www.vermittlerregister.info/recherche selbst.